A PCRE internal error occured. This might be caused by a faulty plugin

{{:images:navigation:datentyp.png?80|}} \\ ======Datentypen in MySQL====== Du willst Daten/Informationen in MySQL speichern. Bisher konntest du in alle Programme Informationen jeder Art beliebig eingeben. Das geht jetzt nicht mehr. MySQL ist dafür ausgelegt, eine riesige Anzahl an Informationen schnell und zuverlässig zu verarbeiten. Deshalb muss MySQL wissen um welche Art von Daten es sich handelt. z.B. Zahlen, Text, Zeitangaben, ... \\ \\ Die Typen müssen nicht auswendig gelernt werden. Die Gruppen und jeweils ein Vertreter reicht. Wobei bekannt sein muss, woher die Grenzen kommen und was //unsigend// bedeutet. ---- =====Ganzzahlen===== ^Integer <sub>Ganzzahlen</sub> ^^^//UNSIGNED//^ |**TINYINT[(m)]**|8-Bit|1 Byte von -128 bis +127|0-255| |**BOOL**|Synonym für TINYINT(1)||| |**BOOLEAN**|Synonym für TINYINT(1)||| |**SMALLINT[(m])**|16-Bit|2 Byte von -32.768 bis +32.767|0-65.535| |**MEDIUMINT[(m)]**|24-Bit|3 Byte von -8.388.608 bis +8.388.607|0-16.777.215| |**INT(m)**|32-Bit|4 Byte von -2.147.483.648 bis +2.147.483.647|0-4.294.967.295| |**INTEGER[(m)]**|wie INT||| |**BIGINT[(m)]**|64-Bit|8 Byte von -9.223.372.036.854.775.808 bis +-9.223.372.036.854.775.807|0-8.446.744.073.709.551.615| |**SERIAL**|Synonym für: BIGINT UNSIGNED NOT NULL AUTO_INCREMENT UNIQUE||| <sub>Mit (m) kannst du angeben, wie breit die Spalte bei einer Abfrage später werden soll. für uns uninteressant. \\ //UNSINGNED// bedeutet, es kommen nur positive Werte vor. </sub> \\ \\ \\ =====Binäre Zahlen===== ^Binäre Zahlen ^^^ |**BIT**|binäre Werte bis 64 Bits|z.B.: 0110011| \\ \\ \\ =====Gleitkommazahlen===== ^FLOAT / Double <sub>Fließkommazahlen</sub> ^^^ |**FLOAT[(m,d)]**|8 Stellen Genauigkeit (4 Byte) bei Fließkommazahlen |-3.402823466E+38 bis -1.175494351E-38, 0, und 1.175494351E-38 bis 3.402823466E+38 | |**DOUBLE[(m,d)]**|16 Stellen Genauigkeit (8 Byte) bei Fließkommazahlen |-1.7976931348623157E+308 bis -2.2250738585072014E-308, 0, und 2.2250738585072014E-308 bis 1.7976931348623157E+308 | <sub>Mit (m,d) kannst du angeben, wie genau die Zahlen dargestellt werden sollen. //m// steht für die Anzahl der Stellen vor dem Komma und //d// für die Anzahl der Nachkommastellen. Hat die Zahl mehr Nachkommastellen, als d vorgibt, wird die Zahl gerundet. \\ //UNSINGNED// bedeutet, es kommen nur positive Werte vor. </sub> \\ \\ \\ =====Dezimalzahlen===== ^Dezimalzahlen ^^^ |**DECIMAL[(m,d)]**|8 Stellen Genauigkeit (4 Byte) bei Fließkommazahlen |-3.402823466E+38 bis -1.175494351E-38, 0, und 1.175494351E-38 bis 3.402823466E+38 | |**DEC[(m,d)]**|Synonym für DECIMAL || |**NUMERIC[(m,d)]**|Synonym für DECIMAL || <sub>Mit (m,d) kannst du angeben, wie genau die Zahlen dargestellt werden sollen. //m// steht für die Anzahl der Stellen vor dem Komma und //d// für die Anzahl der Nachkommastellen. //m// max ist 65, //d// max ist 30. Wird nichts angegeben ist d=0 und m=10. \\ //UNSINGNED// bedeutet, es kommen nur positive Werte vor. </sub> \\ \\ \\ =====Datum und Uhrzeit===== ^Datum und Uhrzeit ^^Speicher^ |**DATE**|Form: 2008-06-30 von 1000-01-01 bis 9999-12-31|3 Byte| |**TIME**|Form: 23:59:59 von +/-838:59:59 (Std:min:sek)|3 Byte| |**DATETIME**|Form: 2008-06-30 23:59:59|8 Byte| |**YEAR**|von 1900-2155|1 Byte| |**TIMESTAMP**|wie DATETIME zwischen 1970 und 2038. Wird bei Änderungen des Datensatzes automatisch aktualisiert|4 Byte| \\ \\ \\ =====Text/Zeichenketten===== ^Zeichenketten ^^ |**CHAR(n)**|Zeichenkette //vorgegebener// Länge n. n max=255| |**VARCHAR(n)**|Zeichenkette //variabler// Länge n. n max=65.535| |**TINYTEXT**|Zeichenkette variabler Länge max 255 Zeichen| |**TEXT**|Zeichenkette variabler Länge max 2<sup>16</sup>-1 Zeichen| |**MEDIUMTEXT**|Zeichenkette variabler Länge max 2<sup>24</sup>-1 Zeichen| |**LONGTEXT**|Zeichenkette variabler Länge max 2<sup>32</sup>-1 Zeichen| \\ \\ Auf Binäre Datentypen, Aufzählungen und Kombinationen verzichten wir an dieser Stelle. \\ \\ \\ =====Aufgaben===== - Wie kommen die Grenzen zustande? z.B. 255, 32.768, 127, ... - Wenn möglich sollte man möglichst wenig mit Dezimalzahlen arbeiten. Wieso? - Dein Kumpel erstellt eine Adressdatenbank und gibt der PLZ Spalte den Typ TINYINT. \\ \\ \\ \\ \\ \\ [[:inhalt|Startseite]] > [[:datenbanken|Datenbanken]] > [[:datenbanken:mysql|MySQL]] > Datentypen

mysql/datentypen.txt · Zuletzt geändert: 10.11.2014 16:38 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0